Schweizer Monat
zurWebseite

Neuigkeiten aus der Redaktion

Herzlich willkommen in der Redaktion heissen wir ab 1.1.2018 den Ökonom Lukas Rühli. Rühli war in den vergangenen neun Jahren für den liberalen Think Tank «Avenir Suisse» tätig, wo er sich zuletzt als Senior Fellow mit den Arbeitsschwerpunkten Föderalismus und direkte Demokratie, aber auch immer wieder gerne mit Fragen der Datenvisualisierung beschäftigt hat. Der Zürcher kennt sein neues Arbeitsumfeld bereits, hat schon für die Zeitschrift geschrieben und mit der Redaktion zusammengearbeitet. «Ich freue mich auf die Arbeit beim ‹Schweizer Monat›. Die Zeitschrift vermittelt ein aufgeklärtes Weltbild, hat Tiefe, Mut und bietet Vielseitigkeit, ohne sich irgendwo anzubiedern. Dazu will ich in Zukunft einen wertvollen Beitrag leisten.» Für «Avenir Suisse» wird Rühli sich zukünftig mit reduziertem Arbeitspensum in der Funktion eines Adjunct Fellows bei einzelnen Projekten einbringen, beim «Monat» soll er die Politik & Wirtschaft-Redaktion verstärken. «Lukas hat schon einige Zeit mit einem Wechsel in den Magazinjournalismus geliebäugelt», meint Chefredaktor Michael Wiederstein. «Er ist publizistisch wie fachlich ein enormer Gewinn und passt hervorragend in unser junges Team.» 

Unsere stv. Chefredaktorin Olivia Kühni wiederum hat sich entschieden, zum Jahreswechsel eine neue Herausforderung beim Medien-Startup «Republik» anzunehmen. Wir bedauern diese Entscheidung und den Verlust einer sehr geschätzten Kollegin, die den «Monat» nun beinahe auf den Tag genau zwei Jahre entscheidend mitgeprägt hat. Innerhalb eines Jahres stieg Kühni erst zur Ressortleiterin Politik & Wirtschaft auf, dann zur stellvertretenden Chefredaktorin. «Ihre so kritische wie konstruktive Stimme werden wir vermissen», sagt Michael Wiederstein. «Wir haben mit dem ‹Monat› in den letzten Jahren ein überraschendes, vielfältiges und anspruchsvolles Magazin produziert, das in der Schweiz wieder als wichtige liberale Stimme wahrgenommen wird», meint Olivia Kühni zum Abschied. «Darauf bin ich und sind wir stolz.» Der Weggang falle ihr nicht leicht. «Ich freue mich aber auch darauf, bei der ‹Republik› diesen frischen Geist einzubringen.» Die Redaktion des «Monats» wünscht Olivia alles Gute und dankt für eine publizistisch wie zwischenmenschlich sehr produktive Zeit.

--- 

Eine weitere Stabübergabe gibt es in der Produktion: Unsere bisherige Produzentin und Bildchefin Serena Jung verlässt den Verlag auf Ende Jahr nach fünf Jahren, um sich einer Weiterbildung zu widmen. Jung startete ihre Karriere nach dem Germanistikstudium mit einem Praktikum bei der SMH Verlag AG im Ressort Kultur, übernahm dann 2016 die für sie neu geschaffene Produktionsstelle und die Bildredaktion, schrieb Kritiken, Reportagen und führte Interviews. «Serena hat die Fäden der Produktion auch in hektischen Zeiten fest in der Hand gehabt und die inhaltliche wie ästhetische Eigenständigkeit unseres Magazins vorangetrieben. Dank ihrer Initiative kommt der ‹Monat› heute deutlich ansprechender daher als noch vor wenigen Jahren», sagt Michael Wiederstein. Die Redaktion dankt Serena für ihre hervorragende Arbeit und ihre herzliche Art. Wir wünschen ihr alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Neu verantwortlich für Produktion und Bildredaktion des «Monats» ist bereits seit 1.9.2017 die Germanistin Alicia Romero. Sie ist seit 2016 für den «Schweizer Monat» und den «Literarischen Monat» tätig, absolvierte zuerst ein Praktikum, dann ein Volontariat. Michael Wiederstein zur Neubesetzung: «Ich freue mich sehr, dass Alicia sich entschieden hat, ihren beruflichen Einstieg bei uns zu wagen. Sie ist kreativ, wach, eigenverantwortlich und hat ein exzellentes Auge fürs Detail – ich bin überzeugt, dass sie den Auftritt unserer Zeitschriften entscheidend weiterprägen wird.»

© 2011 Copyright by Schweizer Monat.  |  Design by JANUAR Designbureau  |  Programming by ibrows.ch